gymnaestrada-10.jpg

Grüss Gott in Vorarlberg!

 

Nach 2007 dürfen wir 2019 zum zweiten Mal die Weltgymnaestrada bei uns im Ländle willkommen heissen und damit auch die seit jeher stärkste Teilnehmerdelegation, unsere Schweizer Nachbarn!

 

1999 in Göteborg hat unser Organisations-Team erstmals Weltgymnaestrada-Luft geschnuppert und sich infizieren lassen von der Vielfalt der turnerischen Darbietungen und von der unglaublichen Fröhlichkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

 

Was es heisst, Ausrichter einer Weltgymnaestrada zu sein, haben wir 2007 erlebt. Wir werden euch, bildlich gesprochen, so wie 2007 auch 2019 nicht in „Samt und Seide“ hüllen. Aber wir werden darauf achten, dass „Leintuch und Baumwolldecke“ in Ordnung sind. Unvergessen ist uns nämlich eine Begegnung mit Schweizerinnen an unserem Infostand bei der Weltgymnaestrada in Lissabon 2003: „Bitte versprecht üs nur eis - an heisse Kaffee am Morga.“

 

Wir freuen uns 2019 wieder euer Gastgeber sein zu dürfen und wollen für das sorgen, was euch wichtig ist. Und versprochen – „an heissa Kaffee am Morga“ wird es geben!

Marie Louise Hinterauer, OK-Präsidentin Erwin Reis, Geschäftsführer
Marie-Louise Hinterauer
OK-Präsidentin
Erwin Reis
Geschäftsführer