gymnaestrada-13.jpg

Die Anreise erfolgt am Samstag 6. Juli 2019. Die Rückreise am Sonntag 14. Juli 2019.

 

An- und Rückreise werden von den Gruppen selbständig organisiert. Die GK.19 empfiehlt eine An- und Rückreise mit dem öffentlichen Verkehr oder mit dem privaten Reisebus.

Weder die GK.19 noch das OK Dornbirn können Parkplätze für Personenwagen und Busse zur Verfügung stellen bzw. garantieren. Für die Hotelgäste gelten die entsprechenden Hotelinformationen & Konditionen.

Zudem bekommt jede Gruppe ein Check-In-Zeitfenster zugeteilt. Während des Check-Ins werden die Teilnehmerkarten, lokale Transporttickets, bestellte Ländertickets und Essensbons dem Gruppenleiter ausgehändigt.


Gruppen An- und Rückreise mit dem öffentlichen Verkehr

Die Gruppen können Dornbirn, Lustenau und Hohenems direkt mit ÖV erreichen. Die Unterkünfte sind zu Fuss oder mit lokalem Bus erreichbar (Fussdistanz max. 1000 m).Die Anfahrt nur nach Heerbrugg empfehlen wir somit nicht mehr.

Über den genauen Unterkunftsort werden die Gruppen im April 2019 informiert. Erst ab diesem Zeitpunkt empfehlen wir den Gruppen, die ÖV-Tickets definitiv zu buchen. Für den SBB Extrazug gibt es einen speziellen Reservationsprozess, die entsprechenden Gruppen werden direkt kontaktiert.

 

SBB Extrazug am Samstag, 6. und Sonntag, 14. Juli 2019
Für die Hin- und Rückreise der Schweizer Delegation bietet die SBB den Teilnehmenden Gruppen der Gymnaestrada exklusiv einen Extrazug von Zürich HB via – Winterthur – Will SG – St. Gallen – Lustenau – Dornbirn – Hohenems an.

 

 

Minderjährige

Reisen Minderjährige ohne Elternteil, muss die von uns zur Verfügung gestellten „Reisevollmacht für Minderjährige“ ausgefüllt und mitgeführt werden. Die Gruppenleitung ist für die Gesamtdauer der Gymnaestrada für Minderjährige ohne Elternteil verantwortlich.

 

pdfReisevollmacht für Minderjährige94.64 KB

 

 

Einreise- Visa- und Gesundheitsvorschriften

Für Bürger/-innen der Schweiz und des Fürstentums Liechtenstein gelten folgende Pass- und Visabestimmungen:
Gültiger Reisepass oder gültige Identitätskarte; keine Impfvorschriften.

 

Bürger/-innen anderer Staaten sind verpflichtet, sich beim entsprechenden Konsulat über die geltenden Bestimmungen zu erkundigen.


Die Teilnehmenden handeln in Eigenverantwortung. Sie verpflichten sich, die notwendigen Reisedokumente auf sich zu tragen. Wird einer Person wegen fehlender Dokumente die Einreise verweigert, hat sie die zusätzlichen Kosten selber zu tragen.

 

pdfReise- und Unterkunftsreglement67.25 KB