stv-gymnaestrada-2019-1.jpg

Vom 7. bis 13. Juli 2019 findet in Dornbirn (AUT) die 16. Welt-Gymnaestrada statt. Rund 3000 Turner/-innen aus dem Schweizerischen Turnverband (STV) wollen das Welt-Turnfest in Vorarlberg nicht verpassen und dabei sein. Am Sonntag, 24. Februar 2019 trafen sich die CH-Abend-Turnenden in der Sporthalle der Berufsschule Lenzburg zur ersten gemeinsamen Stellprobe. Die Chefs der Fachgruppe Schweizer Abend zeigten sich am Abend zufrieden. Sie zogen ein positives Fazit.

 

Vom 7. bis 13. Juli 2019 findet in Dornbirn (AUT) die 16. Welt-Gymnaestrada statt. Ein Programmteil, ein wichtiger Programmteil dieser sieben Turntage ohne Ranglisten, sind die Nationen-Abende der Länder, die so einen Schauabend anbieten. Seit jeher besitzt der Schweizer Abend Sympathie und viel Anziehungskraft. Dieser geht im Messequartier Dornbirn am Montag, 8. Juli in der Eishalle über die Bühne. Die deutlich über 500 CH-Turnenden präsentieren sich zweimal, um 18 und 20.30 Uhr, während 90 Minuten. Die Eishalle bietet 4000 Sitzplätze. Gemäss dem optimal laufenden Vorverkauf wird die Halle, dies kann bereits geschrieben werden, zweimal ausverkauft sein.

 

 

 

 

Vollständig präsent
Am vierten Februar-Wochenende 2019 haben die verantwortlichen der Fachgruppe Schweizer Abend (FG CH A) «ihre» Turngruppen zu einer nationalen Stellprobe in den Kanton Aargau eingeladen. Alle waren präsent: BTV Luzern, Gym Valais, Gruppo Ticino Serata Svizzera, Team Vaud, TV Lenzburg, uni-2-tre, ZweiSteiner GmbH, Suisse Jumpers, Säntis Gym Plus, Gymnastikgruppe Luzern, Ob- und Nidwalden, Chamäleon, Gymnaestrada-Gruppe Schaffhausen, Kant. Gruppe menGym Züri sowie Zero Gravity.

 

Um 8 Uhr (!) startete die Stellprobe. Um 17.30 Uhr war Schluss. In der Zwischenzeit präsentierten die Schweizer-Abend-Gruppen ihre Turnkünste und ihr Material, teilweise Spezialgeräte, die sie einsetzen werden. Die anwesende Material-Truppe, die immer dann ran muss wenn es dunkel ist, sah sich die Sache genau an. Auch sie müssen trainieren: Schaukelringgerüst auf- und abbauen, Gerätepositionen und Laufwege kennen und so weiter. Der BTV Luzern (Schaukelringe) musste als Startverein ran. Bis am Mittag folgten sechs weitere Riegen.

 

Um die Mittagszeit fanden sich alle CH-Abend-Turnenden in Lenzburg ein. Olivier Bur (FG-CH-Abend-Mann) informierte in dieser Zeit über den Ablauf des gemeinsamen Finals. Alle Turnenden werden dabei sein und noch einmal ein Feuerwerk ihres Könnens zünden. Der Nachmittag war dann eine Kopie vom Morgen, mit der zweiten Hälfte der Schweizer-Abend-Riegen.

 

«Alles ist vorhanden …»
«Wir haben sehr gute und spannende Vorführungen gesehen, die bereits jetzt auf einem hohen Niveau sind. Die Geschichte ‹Das Leben einer Schweizer Turnerin und eines Schweizer Turners› wurde von den Gruppenleitungen sehr gut umgesetzt. Alles ist vorhanden: hohe Turnqualität, Emotionen, Humor, Kreativität und Abwechslung. Kurz: Alles was es für eine solche Schau braucht. Wir werden eine Schlussnummer sehen, welche das Schweizer Turnen perfekt zusammenfasst», sagt Heinz Kühne, der für den Schweizer Abend verantwortliche GK.19-Mann.

 

In den kommenden Wochen wird in den Riegen, nach diesem Lenzburg-Sonntag, an der Ausführung und der Präzision gearbeitet. Die FG-Feedbacks gilt es umzusetzen, damit in Biel (CH-Abend-Premiere, s. unten) alles passt. In der FG CH A geht es darum, mit den Stellprobe-Erkenntnissen den roten Faden, das Drehbuch sowie das Finale fertig zu choreographieren. «Die Eventtechniker werden bis Biel, aus Erkenntnissen der Stellprobe und den Gespräche mit den Gruppenleitungen, die Licht- und Tontechnik vorbereiten. In diesem Bereich beginnt die Arbeit erst richtig», so Kühne.

 

Innerhalb der CH-Abend-Riegen war viel Turnmotivation und Vorfreude spürbar. «Die Stimmung in der Fachgruppe ist positiv. Mit dem Schweizer Abend 2019 können wir an die Vorgängerversionen anknüpfen. Ich bin beeindruckt von der Arbeit, die in den Turnriegen geleistet wird. Wir sind auf die Zielgerade eingebogen: Endspurt. Es gilt noch Feinheiten auszumerzen und Werbung für die Premiere am 18. Mai 2019 in der Tissot Arena von Biel/Bienne zu machen. Wir wollen das OK unterstützen und den Schweizer Abend zweimal vor vollem Haus zeigen. Das STV-Lenzburg-OK hat den Tag tadellose organisiert, die Bedingungen waren optimal», bilanzierte Jean-Luc Monney, der FG-CH-A-Chef den Tag in Lenzburg.

 

Die CH-Premieren im Visier
Im Vorarlberg soll/muss die Schweizer Visitenkarte auch turntechnisch stimmen. Dies wollen die 3000 STV-Turnenden an den Schweizer Premieren in Biel, Grenchen, Widnau, Freiburg und am ETF in Aarau den einheimischen Turn-«Fans» beweisen und zeigen.

 

Die CH-Premieren im April/Mai. – Schweizer Abend, Biel/Bienne: Samstag, 18. Mai 2019. – Ort: Tissot Arena. – Zeiten: 16 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: www.suissepremiere2019.ch  – Gruppen-Premiere, Grenchen: Samstag, 6. April 2019. – Ort: Tissot Velodrome. – Zeiten: 16 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: www.gym19grenchen.ch  – Gruppen-Premiere, Widnau: Samstag, 27. April 2019. – Ort: Sporthalle Aegeten. – Zeiten: 16 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: www.swiss-fantasy.ch  – Gruppen-Premiere, Fribourg: Samstag, 4. Mai 2019. – Ort: Halle de sport de Ste-Croix. – Zeiten: 15 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: hier

- Grossgruppen, Stadtvorführungen, STV-Jugend-«World-Team»: – Die Premieren der Grossgruppenvorführung (ETF-Schlussfeier, 23. Juni), der Stadtvorführungen (Stadtbühnen Aarau) und die des STV-Jugend-«World-Teams» (Jugendschlussfeier, 16. Juni) finden alle im ETF-Rahmen statt.

 

Text und Foto: Peter Friedli

 

Vom 7. bis 13. Juli 2019 findet in Dornbirn (AUT) die 16. Welt-Gymnaestrada statt. Am Samstag, 16. Februar 2019 liessen sich in Aarau die Gruppenverantwortlichen von der Gymnaestrada-Kommission 2019 (GK.19) einen Datenabgleich auf den aktuellsten Wissensstand verpassen. Ein spannender und wichtiger Tag für die Weiterarbeiten in den Gruppen. Dies auch wegen der bevorstehenden Schweizer Premieren.

 

Rund 3000 Turner/-innen aus dem Schweizerischen Turnverband (STV) wollen im Juli das Welt-Turnfest in Vorarlberg nicht verpassen und selber ein Teil davon sein. Der STV stellt damit die grösste Turndelegation im Vorarlberg. Am Ort, wo im kommenden Juni das 76. «Eidgenössische» stattfinden wird, im Aarauer Schachen, holten sich über 200 Gruppenverantwortliche Infos hinsichtlich des kommenden Welt-Turnfestes.

 

 

2019WG19 InfoFeb02

 

 

Aus allen Kantonen
«Es freut mich natürlich sehr, dass so viele Turnende den Weg hierher gefunden haben. Dies ist ein positives Zeichen auch für die Bedeutung, welche der Gymnaestrada-Besuch bei euch geniesst», begrüsste Reto Hiestand (GK.19-Präsident) die Gruppenkader der «Suisse-Delegation». Hiestand weiter: «Ziel hier und heute ist es, dass auch ihr mit den gleichen Infos, die wir vom LOC, dem lokalen OK Dornbirn bekommen, vertraut seid und Fragen stellen könnt.»

Mit einer Balkengrafik zeigte der GK.19-Chef auf, dass ennet der Grenze im Osten aus allen Kantonen Turner/-innen zu sehen sein werden. Die «grossen» Turnkantone Zürich, Bern und Aargau liegen vorne. Aber auch die «kleinen» können mithalten. «Einer solchen Delegation vorzustehen macht stolz. Es freut mich zudem, dass in der Delegationsführung alle Sprachregionen angemessen vertreten sind», so Hiestand zum Plenum.

 

«Alles muss klappen»
Nach dem verbalen Einlaufen mit vielen lobenden Worten, startete ein 90-minütiger Informationsreigen der verschiedenen GK.19-Verantwortlichen. Dieser soll dafür sorgen, dass das Erlebnis «16. Welt-Gymnaestrada» für die STV-Starter/-innen zu etwas Unvergesslichem in ihrem persönlichen Palmarès werden wird. Alles muss klappen und funktionieren.

 

Von der passenden Schuhgrösse der Bekleidung, über die Verpflegung, das tägliche Info-Blatt der GYMlive-Redaktion, Unterkünfte, die Liegematten in den Schulhäusern rund um Dornbirn (AUT), das Wochenprogramm mit den Startzeiten der CH-Turngruppen, der Sanitätsbereich, die gesamte Transport- (Fantasiegeräte) und Anreiselogistik, das Akkreditierungswesen für jede Turnerin und jeden Turner sowie natürlich auch die Administration mit den Gruppen und das Finanzwesen: «Alles muss klappen. Wenn etwas nicht klar ist, stellt Fragen an die GK.19 oder informiert euch auf www.stv-gymnaestrada.ch», so die einzelnen Ressort-Verantwortlichen zu den Anwesenden.

 

Eine Herausforderung ist der Anreisetag, Samstag, 6. Juli 2019. 3000 Turnerinnen wollen eine Akkreditierung, eine Unterkunft mit Bett, Verpflegungsbons und einen guten Gymnaestrada-2019-Start. Stefan Bosshard (Chef Logistik) ist zuversichtlich, dass mit Hilfe der erweiterten GK.19 alles klappen wird. «Wir packten es in Helsinki und wir packen es auch im Vorarlberg. Ich zähle dabei auch auf die motivierten Gruppenkader», so Bosshard. Die Gymnaestrada-Delegation ist die absolut grösste Delegation, die der Turnverband alle vier Jahr zu bieten hat. Jedem goldbekränzten Militärlogistiker läuft bei so einer – friedlichen – «Truppenverschiebung» das Wasser im Mund zusammen.

 

Die CH-Premieren in Sichtweite …
Innerhalb der 20000 Turnenden aus deutlich über 60 Nationen (Gymnaestrada-Rekord) und allen Kontinenten, soll/muss die Schweizer Visitenkarte auch turntechnisch stimmen. Dies wollen die 3000 STV-Turnenden an den Schweizer Premieren in Biel, Grenchen, Widnau, Freiburg und am ETF in Aarau den einheimischen Turn-«Fans» beweisen und zeigen.

 

Die GK.19-Technik-Verantwortlichen informierten und schwangen in Aarau die Werbetrommel für die CH-Premieren. – Schweizer Abend, Biel/Bienne: Samstag, 18. Mai 2019. – Ort: Tissot Arena. – Zeiten: 16 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: www.suissepremiere2019.ch  – Gruppen-Premiere, Grenchen: Samstag, 6. April 2019. – Ort: Tissot Velodrome. – Zeiten: 16 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: www.gym19grenchen.ch – Gruppen-Premiere, Widnau: Samstag, 27. April 2019. – Ort: Sporthalle Aegeten. – Zeiten: 16 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: www.swiss-fantasy.ch – Gruppen-Premiere, Fribourg: Samstag, 4. Mai 2019. – Ort: Halle de sport de Ste-Croix. – Zeiten: 15 Uhr, 1. Vorführung. 20 Uhr, 2. Vorführung. – Eintrittskarten: hier

 

Grossgruppen, Stadtvorführungen, STV-Jugend-«World-Team»: – Die Premieren der Grossgruppenvorführung (ETF-Schlussfeier, 23. Juni), der Stadtvorführungen (Stadtbühnen Aarau) und die des STV-Jugend-«World-Teams» (Jugendschlussfeier, 16. Juni) finden alle im ETF-Rahmen statt. «Die Spannung ist gross, was uns die kreativen Gruppenleitungen zeigen werden», so GK.19-Präsi Hiestand.

 

 

2019WG19 InfoFeb03

 

 

CH-Delegationsbekleidung
Den Aarauer-Zusammenzug vom dritten Februar-Samstag nutzte auch die Fachgruppe Bekleidung (FGB) für ihre Anliegen. Diese ist für das gute Aussehen der STV-Delegation, primär was die Einkleidung anbelangt, verantwortlich. Ein harter Job, der Feingefühl, Nerven und Flexibilität gegenüber dem Kleiderlieferanten ASICS aber auch gegenüber den Turnenden verlangt.

Die mit viel Erfahrung ausgestattete Heidi Küpfer (FG-Chefin) und ihre Riege nehmen die Herausforderungen an. Sie werden die CH-Premieren für die Kleiderabgaben nutzen. Am Sonntag, 7. Juli 2019 um 16 Uhr, beim Einmarsch zur grossen Eröffnungsfeier im Fussballstadion Birkenwiese in Dornbirn, wird die grösste, die rot-schwarze STV-Delegation, eine gute Falle machen und eine stolze Turnschweiz repräsentieren.

 

«Wir wollen Gäste sein …»

Der Abschluss vom Info-Samstag gehörte noch einmal dem GK.19-Präsidenten. «Wir wollen im Vorarlbergerland Gäste sein: turnende Gäste. Ich erwarte von allen und jederzeit, dass wir uns alle auch als Gäste aufführen. Anstand und gutes Benehmen endet nicht an der Schweizer Grenze. Wir Turnenden vom grössten Sportverband der Schweiz wollen gegenüber unseren Turnfreunden aus der ganze Welt ein gutes Bild abgeben. Da erwarte ich von euch Gruppenkader volle Unterstützung», so Hiestand unmissverständlich. – 16. Welt-Gymnaestrada, die Vorfreude im Alpenland ist gross, wir kommen als aufgestellt, fröhliche Gäste, die auch noch turnen können.

 

Text und Fotos: Peter Friedli


Infos: www.stv-gymnaestrada.ch und/oder www.wg2019.at sowie in den GYMlive-Ausgaben.

 

 

 

2019WG19 InfoFeb01

 

 

Ab sofort können Tickets für die 16. Welt-Gymnaestrada online bestellt werden!

Auf der offiziellen Gymnaestrada-Webseite erfährst du mehr zu den einzelnen Karten, auf Ticket Corner kannst du sie bestellen. Gruppentickets können über oeticket (Österreich) oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bezogen werden.

 

 

Für die Premieren in der Schweiz sind bereits bei folgenden zwei Veranstaltungsorten Tickets erhältlich:

 

Schweizer Premiere Gruppenvorführungen in Grenchen, Samstag, 6. April 2019

Schweizer Premiere Gruppenvorführung in Widnau, Samstag, 27. April 2019 (Tickets ab 1. Februar erhältlich)

Schweizer Premiere Gruppenvorführungen in Fribourg, Samstag, 4. Mai 2019

 

Schweizer Premiere Schweizer Abend in Biel, Samstag, 18. Mai 2019

Noch ein Jahr Vorfreude: Vom Sonntag, 7. bis Samstag, 13. Juli 2019 findet in Dornbirn (AUT) die 16. Welt-Gymnaestrada statt. Um die 21000 Turner/-innen aus allen Kontinenten dieser Erde, rund 3000 aus dem Schweizerischen Turnverband (STV), werden in genau 365 Tage als Delegation Schweiz in das Eröffnungs-Stadion «Birkenwiese» einmarschiert sein und dies vor rund 25000 Zuschauenden.

 

Vom 7. bis 13. Juli 2019 werden über 20000 Turner/-innen aus 64 Ländern aller Kontinente das Vorarlberger Rheintal in ein buntes, spektakuläres und freudvolles Weltzentrum des Turnens, der Gymnastik und Akrobatik verzaubern. Die 16. Welt-Gymnaestrada ist das weltweit größte Turnfestival ohne Wettkämpfe. Es macht zum zweiten Mal – nach 2007 – in Dornbirn Station. Zum dritten Mal – nach Wien 1965 – in Österreich. Das Motto gibt den Takt vor: «Come Together. Show Your Colours!»

 

 

 2018VS WG19 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Stadion Birkenwiese 2007

 

 

«Uns von der besten Seite zeigen …»
Seit jeher stellt der Schweizerische Turnverband (STV) an Welt-Gymnaestradas starke Delegationen, die vor internationalem Publikum starke Turnleistungen zeigen. «Dieser über Jahrzehnte gewachsenen Tradition wollen wir auch im Sommer 2019, bei unseren geschätzten Nachbarn, nachleben und uns als Gäste von der besten Seite zeigen. Dass dies gelingen wird, davon ist die Gymnaestrada-Kommission überzeugt. Die STV-Gruppen stecken aktuell mitten in ihren Vorbereitungen», so der Sprecher der STV-Delegation.

 

Beim Welt-Turnfest geht es darum, als Gruppe allen anderen internationalen Teilnehmern zu zeigen, was man kann. Wobei nicht die absolut beste sportliche Leistung den Ausschlag gibt. Alle Auftritte, von Jung bis Alt, werden von Amateurgruppen bestritten – auch aus dem Behindertensport. Der Anspruch ist trotzdem fast immer professionell.

 

1000 Turn-Schaus
Turnen ermöglicht besonders vielfältige Arten von Aufführungen, Farben, Choreografien und Fantasien. Die Entwicklung ist fliessend. Gerätturnen, Akrobatik, Gymnastik, Trampolin, Schautanz, alles mit und ohne Handgeräte, werden dies bei der 16. Welt-Gymnaestrada 2019 erneut beweisen. Mit besonderer Bewegungs- und Lebensfreude als Fest der Begegnung von Menschen jeden Alters sind im Rheintal über 1000 Auftritte aller Grössen, Farben, Formate und Stile zu erwarten. Die STV-Delegation möchte da natürlich ein spannender und wichtiger Teil vom Ganzen sein.

 

Dieses grossartige Breitensport-Festival des Weltturnverbandes (FIG) findet seit 1953 alle vier Jahre eine Woche lang statt. Die weiteren Austragungsorte neben Dornbirn waren in den letzten Jahrzehnten deutlich grössere Städte: Helsinki 2015 (FIN), Lausanne 2011 (SUI), Lissabon 2003 (POR), Göteborg 1999 (SWE), Berlin 1995 (GER) oder Amsterdam 1991 (NED).

 

2018VS WG19 2

Motto: «Come Together. Show Your Colours!»

 

 

Organisatorische Herausforderung
Die Gesamtlast der Vorbereitung auf die Welt-Gymnaestrada 2019 trägt das Dornbirner Organisationskomitee gemeinsam mit der Vorarlberger Turnerschaft (VTS). Dornbirn stellt mit dem Messegelände das pulsierende Herz der Turn-Grossveranstaltung. In Bregenz, Höchst, Wolfurt, Lustenau, Hohenems, Götzis, Rankweil und Feldkirch werden auf sogenannten Aussenbühnen während der Gymnaestrada-Woche ebenso internationale Leckerbissen präsentiert. Breitensport ohne Ranglisten in seiner schönsten Form in Vorarlberg.

 

«Das OK Dornbirn war bereits 2007 ein hervorragender Gastgeber. Weil wir im regen Kontakt mit unseren Turnfreunden aus dem Vorarlberg stehen, habe ich keine Zweifel, dass dies auch in einem Jahr wieder der Fall sein wird. Meine Vorfreude ist entsprechend gross», so Reto Hiestand (Reichenburg), der Präsident und Delegationsleiter der STV-Delegation 2019. Die über 20000 Turner/-innen werden in 21 Nationendörfern einquartiert sein, in denen sie von Ehrenamtlichen, vor allem aus den örtlichen Turnvereinen, betreut werden.

 

 

2018VS WG19 3

«Als Gäste wollen wir uns von der besten Seite zeigen.»

 

Text und Fotos: PD/Peter Friedli

Vom 7. bis 13. Juli 2019 findet in Dornbirn (AUT) die 16. Welt-Gymnaestrada statt. Um die 21000 Turner/-innen aus allen Kontinenten dieser Welt, rund 3000 aus dem Schweizerischen Turnverband (STV), wollen beim Welt-Turnfest in Vorarlberg dabei sein.

 

 

Gymnaestradafieber

«Wir kommen, wir Schweizer/-innen ‒ in einem Jahr, die Vorfreude ist extrem.»

 

Auf dem Messegelände von Dornbirn sowie der Achse Bregenz, Wolfurt, Dornbirn, Hohenems, Götzis, Rankweil und Feldkirch, werden im Juli 2019 über 21000 Turnende die Herzen der Zuschauenden aus der ganzen Welt höher schlagen lassen. Breitensport ohne Ranglisten in seiner schönsten Form in Vorarlberg.

 

Die STV-Delegation
Das Anmelde-Prozedere für das 16. Welt-Turnfest, inklusive Bestellung der offiziellen STV-Gymnaestrada-Bekleidung, ist abgeschlossen. Die Kleiderabgabe ist für den Frühling 2019 angesagt (Premieren, s. unten).

Die STV-Gymnaestrada-Kommission 2019 (GK.19) vermeldet folgende Zahlen zur Schweizer Delegation: 2957 STV-Turnende. Das sind 75 Prozent Turnerinnen und 25 Prozent Turner, die die Turnschweiz am Welt-Turnfest vertreten. Die Altersspanne beträgt 80 Jahre. 6 Jahre alt sind die jüngsten und 86 Jahre die ältesten Gymnaestrada-Protagonisten. 99 Turnende sprechen Italienisch (3,3 Prozent), 555 Französisch (18,8) und 2303 Deutsch (77,9). Bei der STV-Grossgruppe turnen rund 600, beim Jugend-World-Team 50, beim Schweizer Abend 700, auf den Stadtbühnen 200 und bei den Gruppenvorführungen in den Messehallen Dornbirn 1550 Turner/-innen mit.

 

Premieren und Stellproben 2019
Alle Stellproben und Premieren 2019 auf einen Blick. Sonntag, 24. Februar: Stellprobe Schweizer Abend (Lenzburg, Berufsschule). ‒ Samstag, 6. April: Premiere Gruppenvorführungen (Grenchen, Tissot Velodrome). ‒ Samstag, 27. April: Premiere Gruppenvorführungen (Widnau, Sportanlagen Aegeten). ‒ Samstag, 4. Mai: Premiere Gruppenvorführungen (Freiburg, Collège Ste-Croix). ‒ Freitag, 17. Mai: Hauptprobe Schweizer Abend (Biel/Bienne, Tissot Arena). ‒ Samstag, 18. Mai: Première Schweizer Abend (Biel/Bienne, Tissot Arena). ‒ Samstag/Sonntag, 15./16. Juni: Stellprobe Grossgruppenvorführung (GGV, Aarau, ETF). ‒ Sonntag, 16. Juni: Premiere STV Jugend World Team (Aarau, ETF-Schlussfeier Jugend). ‒ Prov. Samstag, 15. Juni: Première Stadtvorführungen (Aarau, ETF). ‒ Sonntag, 23. Juni: Premiere Grossgruppe (Aarau, ETF-Schlussfeier, Brügglifeld).

 

Zum Vormerken, Samstag, 16. Februar 2019: 2. Informationskonferenz für alle teilnehmenden Gymnaestrada-Gruppen (Aarau, Gasthof zum Schützen.

 

Text und Fotos: Peter Friedli